Arbeitgeberattraktivität und Imagebildung des Tourismus als Arbeitgeber
Mitarbeiterfeedback als Schlüssel zur Arbeitgeberattraktivität

Mitarbeiterfeedback als Schlüssel zur Arbeitgeberattraktivität

Mag. Andreas Hermann, Arbeitspsychologe & Co-Founder von Business Beat gibt im Rahmen des INTERREG-Projekts „Attraktiver Tourismus“ (AB256) Tipps für den Umgang mit Mitarbeiterfeedback.

Um die Zufriedenheit des Personals sicherzustellen, ist die regelmäßige Auseinandersetzung mit den Mitarbeitenden ist von entscheidender Bedeutung. Zudem ermöglicht das Feedback von Arbeitnehmenden, die HR-Strategie eines Unternehmens sichtbar, messbar und optimierbar zu machen. Die Eckpfeiler einer Feedbackkultur sind: Gute Führungsarbeit sowie persönliche Gespräche, hierbei kann es sich um Mitarbeiterbefragungen, 360- Grad Feedback oder Mitarbeitergespräche handeln.

Eine gute Führungskultur lässt sich mithilfe von vier Schritten erreichen. Hierbei handelt es sich um die Zieldefinition, den Abgleich mit dem Status Quo, die Einbeziehung der Mitarbeitenden sowie schlussendlich Etablierung der Führungskultur. Zu beachten ist, dass stets der Anfang das schwierigste ist, wenn es darum geht, eine solche Entwicklung einzuleiten. Ein permanent offenes Ohr für Mitarbeitende kann den Prozess allerdings erleichtern.

Ein perfektes Angebot, das sich an Unternehmen richtet, die einen Feedback-Prozess etablieren wollen, ist das Bewertungstool von Business Beat. Als Teil des INTERREG-Projekts Attraktiver Tourismus (AB256) ist das Tool noch bis Ende Juni 2022 kostenlos zu nutzen. Wer sich für das Angebot interessiert, kann sich jederzeit auf der Projektwebsite informieren.

mehr Infos zum Bewertungstool: hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.